Der Altettaler Ring

Der Altettaler Ring ist ein Zusammenschluss ehemaliger Schüler und Schülerinnen des Ettaler Benediktinergymnasiums und des Internats. Seine Aufgabe ist es, Altettaler und aktive Schüler, die in Notlagen geraten, zu unterstützen.

Rückblick 60-Jahr-Feier

Am 25. April feierte der Altettaler Ring sein 60-jähriges Bestehen mit einer Messe am Hochaltar in der Basilika und einer kleinen Feierstunde im Chinesensaal. In den Mittelpunkt seiner Predigt stellte Abt Barnabas die Beispielerzählung vom barmherzigen Samariter, die Vorstand und Mitgliedern des Altettaler Rings als Vorbild und Auftrag gleichermaßen dient, in Notlagen zu helfen, aber auch verstärkt aktiv auf Hilfsbedürftige zuzugehen. Eugen von Redwitz blickte anschließend in seinem kurzweiligen Festvortrag im Chinesensaal auf die 60-jährige Geschichte des Altettaler Rings zurück, verbunden mit der Hoffnung, dass der Verein in den nächsten Jahren neben der caritativen Kernaufgabe auch den Zusammenhalt der Ehemaligen weiter fördert. Begleitet von der Geigenmusi unter der Leitung von Uwe Einzmann und den Schülern Laura Zwink, Franziska Pongratz, Johannes Meurer und Anton Tworek, klang der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen aus.